Print Friendly, PDF & Email

Ein exotisches Gericht mit Glasnudeln und typischen Gewürzen!

glutenfrei, weizenfrei, milchfrei, eifrei, fruktosearm siehe Tipp

Für 4 Personen

100g Glasnudeln
Salzwasser zum Kochen
Öl
300g Hähnchenbrustfilet
50g Karotten, in feine Streifen geschnitten
50g Sellerie, in feine Streifen geschnitten
1 Zwiebel fein gehackt
20g Ingwer
150g Chinakohl, in feine Streifen geschnitten
100g Krabben
½ TL Zucker
4 EL Tamari (glutenfreie Sojasoße)
Chinagewürz (Zutatenliste beachten!)
Salz
Pfeffer
Paprika

1. Die Glasnudeln 5 Minuten in warmen Wasser einweichen. Das Salzwasser zum Kochen bringen und die Nudeln 8-10 Minuten darin garen. Anschließend abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Gut abtropfen lassen.
2. Das Hähnchenbrustfilet in Würfel schneiden und mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Anschließend in einer Pfanne mit Öl scharf anbraten und warm stellen.
3. Sämtliche Gemüsesorten ebenfalls in der Pfanne mit Öl, einige Minuten unter ständigem rühren anbraten. Das Gemüse soll nicht zu weich gegart sein. Krabben zufügen und mit Zucker, Tamari und Chinagewürz abschmecken.
4. Ingwer schälen und fein reiben, unter das Gemüse mengen. Das Fleisch wieder in die Pfanne geben und alles einmal kurz durchbraten. Die Glasnudeln unter das Bami Goreng heben.

Fruktosearm – Tipp: Schalotte anstatt Zwiebel verwenden. 1 TL Reissirup anstatt 1/2 TL Zucker.

Foto: Pixabay