Print Friendly, PDF & Email

Zartes Damwildfleisch in würziger Soße!

glutenfrei, weizenfrei, laktosefrei, eifrei, fruktosearm siehe Tipp

Für 4 Personen

1 kg Rücken oder Keule vom Damwild
Milch (laktosefrei) mit einem EL Essig
2 Nelken
1 Lorbeerblatt
5 Wacholderbeeren
5 Pimentkörner
5 schwarze Pfefferkörner
100g Speck in Würfel
etwas Butterschmalz
Speisestärke
150g Schmand (laktosefrei)
Salz
Pfeffer

1. Die Gewürze in 1/4 L Wasser kurz aufkochen, etwas abkühlen lassen und zur Essig-Milch geben. In dieser Beize das gut abgehangene Damwildfleisch etwa 2 Tage einlegen. Das Fleisch sollte völlig in der Beize liegen. Einen Tag vor dem Zubereiten das Fleisch aus der Beize nehmen. Abwaschen, trocken tupfen, salzen und pfeffern.
2. Butterschmalz und Speckwürfel in einer Bratpfanne erhitzen, das Fleisch scharf von allen Seiten anbraten. Das Wasser aufgießen und mit ganzen Pfefferkörnern, Pimentkörnern und Wacholderbeeren würzen. Etwa 2 Stunden bei 180 Grad im Ofen garen.
3. Braten aus dem Ofen nehmen und über Nacht ruhen lassen.
4. Aus dem Bratenfond die Soße zubereiten. Fond mit Speisestärke und Schmand andicken, mit Salz und Pfeffer würzen.

Tipp: Als Beilage schmecken glutenfreie Semmelknödel köstlich.

Fruktosearm – Tipp: Reisessig anstatt herkömmlichen Essig verwenden.

Foto: Pixabay