image_pdfimage_print

Der Beitrag enthält Werbung für Tanjas Backliebe und FoodOase.
Wer Quarkplunder vermisst, wird diese Teilchen lieben! Der maisfreie Hefeteig aus der Backmischung für Hefeteig-Kleingebäcke von Tanjas Backliebe bringt rasch und unkompliziert einen tollen Hefeteig hervor, denn die Hefe ist in der Mischung bereits enthalten! Wer mag kann einige Früchte oder Beeren auf der zarten Quarkmasse verteilen, so erhalten die Quartkteilechen eine lecker fruchtige Note!

glutenfrei, weizenfrei, sojafrei, laktosefrei, milchfrei und maisfrei siehe Tipp am Rezeptende

Für 6 Stück

Für den Teig:
200g (1/2 Packung) Backmischung für Hefeteig-Kleingebäcke von Tanjas Backliebe
170g Milch (ggf. laktosefrei), lauwarm (28 – 30 Grad)
60g Magerquark (ggf. laktosefrei)
20g Butter (ggf. laktosefrei) flüssig ODER 1 EL Speiseöl
20g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 Pr. Salz

Für den Belag:
250g Quark 20% Fett (ggf. laktosefrei)
65g Zucker
20g Vanillepuddingpulver
1 P. Vanillezucker
20g Speiseöl
1 Ei (Gr. M), getrennt

Außerdem:
Glutenfreies Mehl, z.B. helles Reismehl, für die Arbeitsfläche
Zum Bepinseln: etwas Milch (ggf. laktosefrei)
Zuckerglasur aus Puderzucker und Zitronensaft

1. Den Backofen für den Aufgehvorgang vorbereiten. Den Ofen für 10 Minuten auf 50 °C Ober- und Unterhitze aufheizen. Anschließend den Backofen ausschalten.
2. Alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben. 30 Sekunden auf niedriger Stufe, dann 3 Minuten auf hoher Stufe kneten.
3. Die Arbeitsfläche bemehlen, den Teig darauf geben und mit bemehlten Händen in 6 Stücke teilen. Jedes Teigstück mit bemehlten Händen zu einer Kugel formen. Dann die Kugel auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und mit einem Glas eine ausgeprägte Mulde in jeden Teigling drücken. Hierzu den Glasboden stets gut bemehlen und mehrmals pro Teigling Mulden eindrücken. Es soll jeweils nur noch ein kleiner Teigrand stehen bleiben und die Teigschicht unterhalb der Mulde sollte nur einige Millimeter betragen. Teiglinge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
4. Nun die Backofentemperatur prüfen, es sollte eine Temperatur um 30 °C bestehen. Achtung, ab 37 °C arbeitet die Hefe nicht mehr! Die Teiglinge im warmen Backofen 20 Minuten aufgehen lassen. Anschließend aus dem Ofen nehmen, mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und bei Zimmertemperatur ruhen lassen, bis die Ofentemperatur erreicht ist. Den Backofen auf 180 °C Umluft oder 200 °C Ober- und Unterhitze aufheizen. Tipp: Die Backwaren werden bei Umluft schöner!
5. Unterdessen den Quarkbelag herstellen. Quark, Zucker, Vanillepuddingpulver, Vanillezucker, Speiseöl und Eigelb verrühren. Eiweiß steif schlagen und unter die Quarkmasse ziehen. Kühl stellen.
6. Nun die Quarkmasse in die Vertiefungen einfüllen und auf Wunsch mit einigen Früchten oder Beeren belegen. Die Teigränder leicht mit etwas Milch bepinseln. Im vorgeheizten Ofen in etwa 22 – 24 Minuten fertigbacken.
7. Anschließend das Backblech aus dem Ofen nehmen und die Quarkteilchen komplett auskühlen lassen. Aus Puderzucker und Zitronensaft einen Guss anrühren und die Teigränder damit bepinseln. Die Teilchen bis zum Verzehr in eine Kunststoffbox geben.

Tipp: Am Backtag schmecken die Quarkteilchen am besten! Aber auch zum Einfrieren sind die Backwaren bestens geeignet. Hierzu die ausgekühlten Quarkteilchen verpackt in einem Gefrierbeutel einfrieren. Bei Bedarf bei Zimmertemperatur auftauen lassen und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Ober- und Unterhitze 5 – 6 Minuten aufbacken.

Milchfrei – Tipp: Milch jeweils durch einen pflanzlichen Milchersatz, z.b. Cashewdrink, austauschen. Für den Teig Quark durch 50g Quarkersatz auf Sojabasis tauschen. Butter durch vegane Margarine oder 1 EL Speiseöl ersetzen. Für die Quarkfüllung Quark durch 225g Quarkersatz auf Sojabasis tauschen. Zum Bepinseln Pflanzendrink einsetzen.

Maisfrei – Tipp: Die Backmischung ist frei von Mais. Für den Quarkbelag anstatt Vanillepuddingpulver Reisstärke (z.B. von Werz) einsetzen. Wer mag, kann zusätzlich noch etwas gemahlene Vanille oder Vanillearoma für die Quarkfüllung einsetzen.

Bild 1: Die Teigkugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Weitere Bilder: Fertige Quarkteilchen