Print Friendly, PDF & Email

Der Beitrag enthält Werbung für Tanjas Backliebe und FoodOase.
Die leckeren Spinatspätzle sind eine hervorragende Beilage zu Bratengerichten, aber auch als Basis für Käsespätzle perfekt! Durch den verarbeiteten Spinat erhalten die Spätzle eine überaus köstliche Note und lassen sich trotzdem kinderleicht herstellen. Die neue Mehlmischung für Spätzle von Tanjas Backliebe bringt im Nu unsagbar köstliche Spätzle hervor und die Verarbeitung ist denkbar einfach. Zudem beinhaltet die Mehlmischung ausgewählte Zutaten ohne versteckte Inhaltsstoffe! Übrigens, die delikaten Spätzle können bestens ohne Ei zubereitet werden! Das eifreie Rezept ist auf der Verpackungsrückseite notiert 🙂

glutenfrei, weizenfrei, maisfrei, laktosefrei, milchfrei, eifreie siehe Tipp am Rezeptende

Für 2 Portionen

250g (1 Packung) Mehlmischung für Spätzle von Tanjas Backliebe
2 Eier Gr. M
135g Wasser
1 TL (6g) Salz

Außerdem:
300g gehackter TK-Spinat

1. Den Spinat auftauen lassen, dann die Flüssigkeit aus dem Spinat drücken.
2. Spinat, Mehlmischung, Eier, Wasser und Salz in eine Rührschüssel geben und mit einem Kochlöffel verrühren, bis ein klümpchenfreier Teig entsteht.
3. Den Teig bei Zimmertemperatur, abgedeckt mit einem Geschirrtuch, 30 Minuten ruhen lassen.
4. Unterdessen einen großen Kochtopf mit 2 L Wasser befüllen, 1 TL Salz zugeben und zum Kochen bringen.
5. Den Teig portionsweise in einem Spätzlehobel oder einer Spätzlereibe ins siedende Wasser „hobeln“.
6. Sobald die Spätzle an der Wasseroberfläche schwimmen, dies geschieht binnen weniger Sekunden, die Spätzle mit einem Schaumlöffel auf dem Wasser nehmen und dabei etwas abtropfen lassen.

Eifrei – Tipp: siehe Verpackungsrückseite