Print Friendly, PDF & Email

Weicher Kakaobiskuit belegt mit Bananen, Quarkcreme und einer soften Schokoglasur!

glutenfrei, weizenfrei, laktosefrei Schoko-Bananen-Schnitten 1

Für ein Backblech

Für den Teig:
6 Eier
250g Zucker
120ml Öl
120ml Wasser
3 EL Kakaopulver
180g helles glutenfreies Mehl (ich verwende Mix C von Schär)
½ P. Backpulver

Für den Belag:
6-8 Bananen (je nach Größe)
Zitronensaft zum Beträufeln
500g Quark (ggf. laktosefrei)
100g Zucker
Saft einer Zitrone
6 Blatt Gelatine
400g Sahne (ggf. laktosefrei)

Für den Guss:
1 Tafel Zartbitterschokolade (ggf. laktosefrei)
25g Kokosfett
150g Sahne (ggf. laktosefrei)

Zur Dekoration:
Schlagsahne
Zebraröllchen
Schokoherzchen
getrocknete Bananenchips

1. Für den Teig Eier und Zucker schaumig schlagen, Öl und Wasser zufügen und weiterschlagen. Kakao, Mehl und Backpulver auf die Schaummasse sieben und unterrühren. Den Teig auf ein gefettetes Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze, auf mittlerer Schiene) etwa 15 Minuten backen. Auskühlen lassen.
2. Die Bananen längs in Scheiben schneiden und auf den Kuchenboden verteilen. Mit Zitronensaft beträufeln.
3. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Quark, Zucker und den Saft der Zitrone verrühren. Gelatine ausdrücken und mit 3 Esslöffel heißem Wasser auflösen. Einige Esslöffel von der Quarkmasse zur Gelatine rühren, dann die Gelatine zur restlichen Quarkmasse geben und gut verrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Quarkmasse heben, dann auf die Bananen streichen. Einige Stunden kühl stellen.
4. Für den Guss die Schokolade mit Kokosfett im Wasserbad schmelzen und die Sahne anschließend einrühren. Den Guss gleichmäßig auf die Quarkmasse streichen. Kühl stellen.
5. Den Kuchen in Stücke schneiden und mit Sahnetuffs, Zebraröllchen, Schokoherzchen und Bananenchips verzieren.

Schoko-Bananen-Schnitten 2

Schoko-Bananen-Schnitten 1