Print Friendly, PDF & Email

Tapiokastärke ist eine wunderbare glutenfreie Stärkeart, gewonnen aus der Maniokwurzel. Steht Tapiokastärke nicht zur Verfügung, so kann Kartoffelstärke bzw. Kartoffelmehl 1:1 eingesetzt werden. Wird allerdings in einem Rezept Tapiokastärke und Kartoffelstärke eingesetzt, so lässt sich Tapiokastärke nicht ersetzen und sollte zwingend verwendet werden.

  • monica sagt:

    LIebe Tanja
    Ich habe schon mehrmals versucht, in meinen glutenfreien Rezepten Tapiokastärke zu verwenden, weil überall geschrieben wird, dass sie Gebäcke fluffiger, lockerer macht. Bei mir ist aber eher das Gegenteil der Fall: das Brot wird viel kompakter und schwerer, als ohne Tapioka…
    Was mache ich falsch – oder wo ist das Problem?
    Vielen Dank für deine Rückmeld und und freundliche Grüsse
    Monica

    • Tanja sagt:

      Liebe Monica,
      ein glutenfreies Rezept muss exakt abgestimmt sein, damit Tapiokastärke auch wirklich seine tolle Wirkung entfaltet. Bei einem bestehenden Rezept einfach Tapiokastärke zuzugeben ist nicht ganz einfach und so kann ein Backwerk rasch kompakter ausfallen als gewünscht. Auf meiner Seite findest Du einige Rezepte, in welchen Tapiokastärke verarbeitet wird. Halte Dich am besten exakt an die Angaben, dann kommen tolle Ergebnisse hervor. Ich wünsche Dir gutes Gelingen und liebe Grüße Tanja

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.