Print Friendly

Saftiger Hefezopf mit aromatischer Nussfüllung!
Für dieses Rezept gibt es eine Videoanleitung.

glutenfrei, weizenfrei, laktosefrei
fruktosearm
(siehe Alternativen kursiv in Klammer)Bild 9

Für eine Kastenform

Für den Teig:
1/2 Würfel frische Hefe oder 1 P. Trockenhefe
125ml lauwarme Milch (laktosefrei)
220g glutenfreies Mehl (Mix B von Schär)
30g Tapiokastärke oder Kartoffelmehl
30g Zucker (je 25g Traubenzucker und Reissirup)
30g flüssige Butter (laktosefrei) oder Margarine
1 Ei
1 P. Vanillezucker (etwas Vanillearoma)
1 TL Rum (nach Verträglichkeit)
1 gestrichener TL Xanthan

Sahne (laktosefrei) zum Bestreichen

Für die Füllung:
80g gemahlene Nüsse oder Mandeln
30g Zucker (je 25g Traubenzucker und Reissirup)
1 P. Vanillezucker (etwas Vanillearoma)
4 EL Sahne (laktosefrei)
½ EL Semmelbrösel (Pan Grati von Schär)
1 EL Aprikosenkonfitüre (Himbeer-Fruchtaufstrich von Frusano)
1 Prise Zimt

1. Für den Teig die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen.
2. Die Zutaten für die Nussfüllung zu einer homogenen Masse verrühren.
3. Alle Zutaten für den Teig, auch die Hefemilch in eine Rührschüssel geben und verrühren. Der Teig soll eine weiche, aber knetbare Textur aufweisen. Bei Bedarf mit etwas Milch oder Mehl regulieren. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut kneten und zu einem Rechteck von etwa 25 x 35 cm ausrollen. Mit der Nussfüllung gleichmäßig bestreichen.
4. Den Teig von der Längsseite her zusammenrollen und bis auf 2 cm längs durchschneiden. Die beiden Hälften mit den Schnittflächen nach oben miteinander verschlingen. Den Nusszopf vorsichtig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform legen. Mit Sahne bestreichen und an einem warmen Ort etwa 1 Stunde aufgehen lassen.
5. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze, auf mittlerer Schiene) etwa 35 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Fotografien: http://www.schmidtlein.de/

Kurs1   Bild2