image_pdfimage_print

Mürbe Plätzchen mit fruchtiger Füllung!

glutenfrei, weizenfrei, laktosefrei, milchfrei siehe Tipp am Rezeptende

Für etwa 80 Stück

200g Butter (ggf. laktosefrei)
100g Puderzucker
Mark einer Vanilleschote
1 Prise Salz
2 Eigelb
250g helle glutenfreie Mehlmischung auf Maisbasis. HIER gibt`s Infos zu Mehlmischungen.
100g Haselnüsse, gemahlen
1 TL Flohsamenschalenpulver
1/2 TL Xanthan
Johannisbeerkonfitüre
Puderzucker

1. Butter, Puderzucker, Vanillemark, Salz und Eigelb gut verrühren, aber nicht schaumig schlagen.
2. Mehl, Haselnüsse, Flohsamenschalen und Xanthan mischen, zugeben und verkneten.
3. Den Teig in eine Folie einpacken und etwa 3 Stunden, am besten über Nacht, in den Kühlschrank legen.
4. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und zu einer etwa 1,5 cm dicken Rolle formen. Von dieser Teigrolle kleine Portionen abnehmen, rund formen und mit dem Kochlöffelstiel eine Vertiefung in den Teig drücken.
5. Die Plätzchen mit der Mulde nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
6. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze, auf mittlerer Schiene) etwa 12-14 Minuten backen. Auskühlen lassen.
7. Die Vertiefungen mit Johannisbeerkonfitüre füllen und die Plätzchen mit Puderzucker bestäuben.

Milchfrei – Tipp: 180g vegane Margarine anstatt Butter einsetzen.

Variation: Anstatt Johannisbeerkonfitüre, nach Geschmack, Himbeerkonfitüre oder Aprikosenkonfitüre einsetzen.