Print Friendly, PDF & Email

Feiner Mürbeteig – herzhaft belegt.  Schmeckt kalt und warm köstlich!

glutenfrei, weizenfrei, laktosefrei

Für eine Springform (26cm Durchmesser)

Für den Teig:
220g glutenfreies Mehl (ich verwende Mix B von Schär)
1 gestrichener TL Xanthan
100g Butter (ggf. laktosefrei)
1 -2 Eier, je nach Größe
¼ TL Salz

Für die Füllung:
300g Schinkenspeck
2 Zwiebeln
4 Eier
200ml Sahne (ggf. laktosefrei)
150g geriebener Emmentaler (ggf. laktosefrei)
1 EL Petersilie geschnitten

1. Mehlmischung, Xanthan, Butter in Stückchen, Ei und Salz in eine Schüssel geben. Mit den Händen oder einem Rührgerät enen glatten Teig herstellen. Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und eine leicht gefettete Springform damit auslegen. Teig 30 Minuten kalt stellen.
2. Schinkenspeck in kleine Würfel schneiden. Zwiebel schälen und ebenfalls klein würfeln. Speck und Zwiebeln in einer Pfanne glasig dünsten, auskühlen lassen.
3. Sahne und Eier verquirlen, dann alle restlichen Zutaten für den Belag einrühren. Die Masse auf den Teig streichen.
4. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze, auf mittlerer Schiene) etwa 30 – 35 Minuten backen. Anschließend abkühlen lassen, bis die Füllung formstabil und schnittfest ist.

Tipp: Quiche Lorraine ist ideal als Hauptgericht mit Salat, als herzhafter Partysnack oder zum Mitnehmen.