Print Friendly, PDF & Email

Bei der glutenhaltigen Bäckerei wird wenig Aufhebens um die Wahl der richtigen Mehlsorte gemacht. Weizenmehl wird für Kuchen verwendet und Roggenmehl für Brot. In der glutenfreien Bäckerei gibt es eine Vielzahl an glutenfreien Mehl- und Stärkesorten und zudem viele verschiedene Fertigmehlmischungen. Alle glutenfreien Mehle weisen unterschiedliche Eigenschaften bezüglich dem Flüssigkeitsbedarf, der Teigtextur und dem Geschmack auf. Reis- und Buchweizenmehl nimmt zum Beispiel eher wenig Flüssigkeit auf, Teffmehl nimmt mehr Feuchtigkeit auf und zum Beispiel Kokosmehl braucht extrem viel Flüssigkeit.
Bei einigen Rezepten sind Alternativprodukte aufgeführt. Aufgrund der vielen verschiedenen im Handel erhältlichen Mehl- und Stärkesorten ist es mir leider nicht möglich, alle Rezepte auf der Website mit allen erhältlichen Mehlen zu testet. Halten sie sich am besten bezüglich der Mehle genau an das Rezept, dann stellt sich das beste Backergebnis ein. Anderes Mehl = anderes Backergebnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.