image_pdfimage_print

Frische Kresse verleiht dieser Füllung ein pikantes und leckeres Aroma!

glutenfrei, weizenfrei, laktosefreiWraps mit Lachs und Ei 1

Für 2 Stück

2 Stück glutenfreie Wraps (ich verwende Wraps von Schär)
1 hart gekochtes Ei
50g Räucherlachs
2 EL Schmand (ggf. laktosefrei)
1/2 Schälchen Kresse
etwas Eisbergsalat
Pfeffer
Salz

1. Eisbergsalat waschen und in dünne Streifen schneiden. Das Ei schälen und in Scheiben schneiden. Kresse schneiden.Wraps mit Lachs und Ei 4
2. Die Wraps nach Packungsanleitung erwärmen. Hierzu kann die Mikrowelle oder eine beschichtete Pfanne verwendet werden. Damit sich die Wraps gut rollen lassen, so ist es wichtig, dass diese gut erwärmt werden! Sind die Wraps jedoch zu sehr erwärmt, so werden die Teigfladen hart! Ich empfehle beim Erwärmen immer wieder zu prüfen, bis die weiche und gut rollbare Textur erreicht ist, dies geht ziemlich schnell!
3. Nun die Wraps jeweils mit einem Esslöffel Schmand besteichen, salzen und pfeffern. Mit Eisbergsalat, Lachs, Ei und Kresse belegen und aufrollen.

Tipp: Die Wraps in Stücke schneiden und mit Zahnstocher feststecken. So erhält man ideale Häppchen für jede Party!

Wraps mit Lachs und Ei 2

Wraps mit Lachs und Ei 3

Wraps mit Lachs und Ei 1