Print Friendly, PDF & Email

Außen knusprig – innen fluffig und mit köstlichem Laugengeschmack!

glutenfrei, weizenfrei, laktosefrei, eifrei, fruktosearmLaugengebäck 2

Für den Vorteig:
150g glutenfreies Mehl (ich verwende Mix B von Schär)
185ml lauwarmes Wasser
10g frische Hefe

Für den Hauptteig:
250g glutenfreies Mehl (ich verwende Mix B von Schär)
50g Tapiokamehl
1,5 TL Xanthan
240ml Wasser
1 TL Salz
30g Butter oder Margarine (ggf. laktosefrei)
1/2 TL Zucker (bei Fruktoseintoleranz: Reissirup)

Für die Lauge:
16g Laugenperlen von z.B. Backstars.de
500ml Wasser

Belag nach Geschmack:
grobes Salz
geriebener Käse

1. Die Zutaten für den Vorteig verrühren und an einem warmen Ort etwa 30 Minuten ruhen lassen.
2. Anschließend alle Zutaten für den Hauptteig unter den Vorteig rühren und kräftig verkneten. Teigstücke mit je etwa 90 Gramm abstechen und nach Belieben formen.
3. Die Lauge herstellen. ACHTUNG Lauge ist ÄTZEND!!! Augenschutz und Handschuhe tragen! Kinder fernhalten! Vorsichtig arbeiten und die Anweisung auf der Verpackung der Laugenperlen beachten! Die Laugenperlen in eine Glas- oder Kunststoffschüssel geben. Das Wasser zugießen und vorsichtig verrühren. Die Teiglinge nun einzeln nacheinander auf einen Schaumlöffel geben und kurz in die Lauge tauchen. Dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Nach Bedarf die Laugenbrötchen und Brezen (an der dicken Stelle) mit einem scharfen Messer einschneiden. An einem warmen Ort etwa 45 Minuten aufgehen lassen.
4. Nach Geschmack mit groben Salz oder geriebenen Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 250 Grad (Ober- und Unterhitze) 10 Minuten backen. Dann die Temperatur auf 200 Grad reduzieren und weitere 10 – 12 Minuten backen. Die Gesamtbackzeit beträgt somit etwa 20 – 22 Minuten.
5. Laugengebäck aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Bild  1 und 2: Vorteig nach dem Aufgehen.

laugengebaeck-1-neu

lauge-2

Bild 3 und 4: Teig mit dem Kochlöffel oder dem Rührgerät zusammenrühren.

lauge-3

lauge-4

Bild 5: Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben.

lauge-5

Bild 6: Den Teig mit Mehl bestäuben. Anschließend mit den Händen kneten. Nicht das ganze Mehl, welches um den Teig liegt einkneten! Es wird je nach Bedarf verwendet, falls der Teig klebt!

lauge-6 

Bild 7: Brötchen, Stangen oder Zöpfe nach Wunsch formen.

lauge-7

Bild 8: Fertiges Laugengebäck

Laugengebäck 2