Print Friendly, PDF & Email

Cremiger Käsekuchen mit saftigen Mandarinen!

glutenfrei, weizenfrei, laktosefrei

Für eine Springform (26cm Durchmesser)

Mürbeteig:
220g glutenfreies Mehl (ich verwende Mix C von Schär)
1 TL Flohsamenschalenpulver (ich verwende FiberHUSK)
oder 1 gestrichener TL Xanthan
1 TL Backpulver
1 Ei
80g Zucker
150g kalte Butter (ggf. laktosefrei)

Quarkbelag:
500g Magerquark (ggf. laktosefrei)
150ml Öl
1 P. Vanillesoßenpulver (Zutatenliste beachten)
125g Zucker
125ml Milch (ggf. laktosefrei)
2 Eier

Belag:
2 Dose Mandarinen, abgetropft
1 P. Tortenguss klar (Zutatenliste beachten)

1. Den Mürbeteig herstellen. Das Mehl in eine Schüssel sieben und die kalte Butter in kleinen Flöckchen über das Mehl geben. Alle restlichen Zutaten ebenfalls dazu.
2. Mit kalten Händen alle Zutaten rasch zu einem glatten Teig verkneten, diesen in Folie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend nochmals durchkneten, auf einer bemehlten Arbeitsplatte ausrollen und eine Springform damit auslegen, Rand hochziehen.
3. Alle Zutaten für den Quarkbelag mit dem Handrührgerät verrühren und auf den Mürbeteig streichen. Mit Mandarinen belegen.
4. Im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad etwa 35 – 40 Minuten backen. Auskühlen lassen.
5. Den Tortenguss nach Anleitung mit Mandarinensaft und Wasser zubereiten und auf den Kuchen verteilen.

Tipp: Wer mag, kann anstatt Mandarinen auch Heidelbeeren verwenden.