Print Friendly

Formschöne Klassiker aus Rührteig! Je nach Wunsch können die Gebäckstücke mit Puderzucker oder Schokoglasur überzogen werden!

glutenfrei, weizenfrei, laktosefrei, milchfrei siehe TippOsterlamm 1

Für 1 Osterlamm* UND 1 Osterhase*

Für den Teig:
80g flüssige Butter oder Margarine
40ml Öl
125g Puderzucker
1 Prise Salz
3 Eier, Gr. M
1/2 EL Rum (nach Geschmack)
125g helle glutenfreie Mehlmischung (ich verwende Mix C von Schär)
knapp 1/2 P. Backpulver

Butter oder Margarine für die Form
Glutenfreie Semmelbrösel für die Form

1. Die Backformen fetten und mit glutenfreien Semmelbröseln ausstreuen.
2. Butter, Öl, Puderzucker und Salz in eine Rührschüssel geben und mit dem Rührgerät schaumig rühren. Die Eier einzeln, eines nach dem anderen, zugeben und zu einer dick-cremigen Schaummasse schlagen. Rum unterrühren.
3. Mehl und Backpulver mischen und unter die Schaummasse rühren.
4. Den Teig in die Formen einfüllen. Die Formen dürfen nur zu etwa 2/3 mit Teig befüllt werden, da der Teig noch aufgeht und die Formen somit ausfüllt. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Ober- und Unterhitze, auf mittlerer Schiene) etwa 35 Minuten backen. Mittels Stäbchenprobe prüfen, ob der Kuchen durchgebacken ist.
5. Die fertigen Kuchen aus dem Ofen nehmen und komplett in der Form auskühlen lassen, da der Kuchen sehr weich ist und sonst auseinanderbricht!
6. Die Kuchen aus den Formen nehmen, bei Bedarf die Unterseiten begradigen, sodass diese gut stehen. Die Backwaren nach Wunsch mit Puderzucker bestäuben oder mit Schokoglasur überziehen.

*Für 1 Osterlamm wird 2/3 der Teigmenge benötigt. Für 1 Osterhasen wird 1/3 der Teigmenge benötigt. Auch wenn nur ein Lamm oder Hase gebacken wird, kann gerne die komplette Teigmenge hergestellt werden. Den übrigen Teig in Muffin-Förmchen verteilen und leckere Muffins herstellen.

Milchfrei – Tipp: Margarine anstatt Butter verwenden.

Osterlamm 2

Osterlamm 1

Osterlamm 3